Geschichte

Von einer fixen Idee zum führenden Fachhandel für ökologisches Bauen in Dresden

Die naturfarbenwerkstatt wurde 1997 von Anka Böthig gegründet. Der Start fand in einer unsanierten Wohnung in Dresden Blasewitz statt und es ging um Farben für das Umweltzentrum in Dresden. Das erste richtige Ladengeschäft war über 17 Jahre ein kleiner Laden in Dresden-Strießen, in der Augsburger Straße. Der Farbenklassiker der Gründungsjahre ist vielleicht noch bekannt: Kaseinfarbe zum Selbstanrühren von Kreidezeit aus frischem Quark, Kreide und Erdpigmenten.

Mit der Zeit fanden weitere Naturfarben verschiedener Hersteller wie Livos, Auro, Haga und Conluto ihren Weg in unser Sortiment, außerdem Massivholzböden, Zementfliesen, Naturteppiche, Linoleum, Tapeten mit all den notwendigen Werkzeugen. Mit einem ergänzenden RestauratorInnenbedarf und eigener Pigmentkollektion führen wir inzwischen über 4000 Artikel.


Über 20 Jahre Erfahrung im Umgang mit unseren Produkten

In den ersten Jahren führten wir – damals Maria Teichmann und ich als GbR – viele Wandgestaltungen selbst aus. So konnten wir unsere Produkte handwerklich besser kennenlernen und weiterempfehlen. Heute sind wir der Ansprechpartner No 1 in Dresden und Umgebung, wenn es um ökologisches Bauen und Sanieren geht! Das liegt vor allem an unserer guten Beratungskompetenz und diese wächst durch motivierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus verschiedenen Fachgebieten. Derzeit sind es 4 MitarbeiterInnen und eine Praktikantin im Freien Ökologischen Jahr.

Farbkompetenz trifft auf Baubiologie

2010 gründete Anka Böthig parallel zur naturfarbenwerkstatt als Einzelunternehmen das Atelier Anka Böthig.Hier können seitdem neben dem Handel umfangreiche Gestaltungen – vom Farbentwurf bis zur Bauleitung – entwickelt und realisiert werden.

Seit 2012 sind wir Farbzentrum der Schweizer Farbenherstellerin Katrin Trautwein von kt.color und präsentieren Ihnen damit die schönsten und exklusivsten Farben der Welt in Dresden!

Umzug

2015 konnten wir bezahlbare, größere Räume in einem ehemaligen Gasthof in der Pillnitzer Landstraße 239 in Dresden-Niederpoyritz erwerben und mit unseren Produkten renovieren. Hier können wir nun auf großzügiger Fläche unser gesamtes Sortiment ausstellen und gut präsentieren. Für Lager und Werkstatt, in der wir selber Ihre Wunschfarben anmischen, ist ausreichend Platz. In unserem kleinen Garten präsentieren wir Materialien für den Außenbereich und laden unter uralten Bäumen regelmäßig zu Flohmärkten und kleinen Festen ein. Am Stadtrand gelegen, sind wir seither auch für unsere KundInnen aus dem Umland gut erreichbar und laden mit eigenen Parkflächen zum ausführlichen Verweilen im Beratungsgespräch ein.

Vermittlung

Die Vermittlung des alten Handwerkerwissens war von Beginn an, ein wichtiger Aspekt unserer Arbeit. Der Umgang mit Naturfarben sollte normal werden, auch — oder gerade — für den Laien. Zahlreiche Techniken waren in Vergessenheit geraten und daher nötig, wieder zu schulen. Unser schönstes Seminar ist das zum Thema Tadelakt, es bietet ein ganz besonderes, marokkanisches Flair. Jedes Jahr bieten wir fünf bis sechs Seminare zu verschiedenen Themen im Atelier an, aber auch gern auf Anfrage als Inhouse-Schulung.