SAX Farben

Die Schweizer Firma SAX Farben AG stellt seit über 130 Jahren Farben her. Besonders unter Künstler*innen und Restaurator*innen hat sich das Unternehmen einen großen Namen gemacht, auch international. Wir haben als einziger Farbenfachhandel im Osten Deutschlands die Kasein-Tempera aus dem Hause SAX seit 2012 im Sortiment.

Und das, obwohl sie keine Naturfarbe im klassischen Sinne ist, die Farbe ist konserviert. Aber sie verkörpert für uns eine andere Art der Nachhaltigkeit: Denn für die Restaurierung, wo über Wochen mit demselben Farbton gearbeitet werden muss, ist sie ein wunderbares Produkt! Ihre Besonderheit besteht außerdem darin, dass sie für Architekturfassungen auf Putz genauso geeignet ist wie für Stein- und Holzuntergründe. Sogar auf Aluminium haftet sie einwandfrei.

Als der Dresdner Traditionsfarbenhandel „Farben Hitzer“ in den Ruhestand ging und sächsische Restaurator*innen einen neuen Vertriebspartner suchten, der die legendäre SAX Kasein-Tempera aus der Schweiz nach Dresden holte, sprangen wir ein.

Geführt wird das Traditionsunternehmen bereits in der vierten Generation und gehört seit Oktober 2019 zur Bosshard & Co AG. Der Start des Unternehmens liegt im Jahre 1889. Jakob Sax und seine Frau Anna Wyss begannen damals in Basel Ölfarben herzustellen, die im Bau eingesetzt wurden. Sie nannten ihre Firma „Kollektivgesellschaft Sax-Wyss & Cie.“. Sohn Willy Sax übernahm 1935 die Geschicke der Firma und bereicherte das Sortiment mit Ölfarben, die eigens für Künstler*innen entwickelt wurden.

Das war kein Zufall, denn Willy Sax liebte die Kunst! Er pflegte weitläufige Künstler*innen-Freundeskreise, zu denen auch Hermann Hesse und Oskar Kokoschka gehörten. Es heißt die Künstler*innen trugen maßgeblich dazu bei, dass die SAX-Ölfarben so legendär wurden: Sie berichteten von ihren Erfahrungen bei der Anwendung und diese Rückmeldungen flossen in die Optimierung der Farben ein.

Neben zahlreichen Referenzen in der Schweiz können Sie die einzigartige Qualität der SAX Kasein-Tempera im Wachsmannhaus in Niesky und im Dresdner Stadtschloss bewundern. Sie kam zuletzt im großem Maßstab bei der Restaurierung der Paraderäume August des Starken und bei der Wiederherstellung des Langen Ganges zum Einsatz.

Das Foto der Kasein-Tempera stammt von Sax Farben, alle weitern Fotos auf dieser Seite stammen von Ariane Bothe-Stadelmann.